Pinnwand

Aktuellste News von unserer Facebook-Pinnwand!

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Günther Platters Beitrag geteilt.November 18, 2017 2:33pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat AAB Innsbruck Lands Beitrag geteilt.November 9, 2017 8:31pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol ist mit Manuela Felsberger und 5 weiteren Personen unterwegs.November 3, 2017 10:57pm

Jahreshauptversammlung des Tiroler Familienbundes in Hall.
Der Ausschuß wurde neu gewählt und auch sonst wurde intensiv diskutiert.
Danke an alle Teilnehmer.
Auf dem Foto auch Gratulanten von Land (LA Martin Wex) und Bund (Neo-NR Rebecca Kirchbaumer)

Christian Hopfensperger Dem neuen Ausschuss viel Erfolg und Engagement zum Wohle unserer Familien.
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Kija Tirols Beitrag geteilt.September 27, 2017 6:53pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat einen Link geteilt.September 24, 2017 6:13pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Birgit Kelles Beitrag geteilt.September 24, 2017 6:09pm

ein mehr als interessantes Buch für alle, die sich für wahre Wahlfreiheit für Familien einsetzen

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familienbund Österreichischers Beitrag geteilt.September 24, 2017 6:03pm
Hans-Georg Nelles ... gibts die Ergebnisse der Befragung zum Download?
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familienbund Österreichischers Beitrag geteilt.September 24, 2017 6:02pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol ist mit Roman Eberharter und 2 weiteren Personen unterwegs.September 21, 2017 6:13pm

Wo liegen die Herausforderungen in der Familienpolitik?

Unser Familienbund Obmann Roman Eberharter zu Besuch im Bezirk Kufstein bei Saskia Fuchs-Roller und Julia Lettenbichler

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Sophie Karmasins Beitrag geteilt.September 20, 2017 4:13pm

👍

Nina Mayer-Eberharter Unterstützt mal lieber jene Mamas, die noch bereit sind, ihre Kinder selber zu erziehen, und zuhause bleiben. Das Geld für immer noch mehr Betreuungsplätze lieber den Frauen geben, die täglich 24 Stunden für Gottes Lohn schuften. Da sollte endlich mal ein allgemeines Umdenken stattfinden!!!
Bettina Gammer Dann bekommen wir hoffentlich bald einen zusätzlichen Kindergarten für Pregarten genehmigt , denn bei uns ist kein Platz mehr und in den nächsten Monaten ist der Zuzug enorm in unserer Stadt!
Sandra Estermann Katrin Edwards
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Sophie Karmasins Beitrag geteilt.September 11, 2017 12:23pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familienbund Österreichischers Beitrag geteilt.September 8, 2017 7:05am
Hans-Georg Nelles ... gibts die Ergebnisse der Befragung zum Download?
Familienbund Tirol
Familienbund TirolSeptember 5, 2017 10:52pm

Unbedingt ansehen: „Berndorfer Modell“ ist die Wahlfreiheit in der Kinderbetreuung

Wir würden uns freuen, wenn nach der Wahl eine neue Regierung hier einiges einfließen lassen würde! #Familiensindwichtig

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat einen Link geteilt.September 5, 2017 7:08am
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Deutschlandfunk Kulturs Beitrag geteilt.September 2, 2017 9:50am
Deutschlandfunk Kultur Das Gespräch mit Michael Winterhoff hören Sie auch bei… Spotify: ➡ http://ow.ly/gXqd30ePZJ8 iTunes: ➡ http://ow.ly/vrSq30ePZNu
Kerstin Wotzlaw Da stimme ich ihnen in vielem zu. Aber früher wurden viele von den Eltern geschlagen, den Lehrern gedemütigt usw. Und von Lehrern und Pfarrern wurde behauptet das sie recht hatten, wenn sie die Kinder fertig gemacht haben. Nicht die Kinder wurden in Schutz genommen. Das hat sich ja zum Glück geändert. Ich glaube jede Generation hat seine guten und schlechten Zeiten. Wobei ich glaube das man heute mehr reflektiert.
Rebecca Rosch Erst gestern gesehen wie Vati sein Kind von der Schule abgeholt hat und den ganzen Heimweg auf seinen Handy rumgedaddelt hat. Zufällig ging ich hinter den beiden. Das kleine Mädchen tat mir richtig leid, da half es auch nicht, dass er sie immerhin irgendwann an die Hand genommen hat. ;-(
Kristin Kristensson "Man kann mit Büchern über Kinder, Erziehung und Bildung durchaus Auflage machen. Viel Auflage. [...] Die Erziehungskatastrophe, Tatort Familie und SOS Kinderseele heißen sie. In den Bestsellern dieses Genres überlassen Eltern ihre Kinder der Digitalen Demenz oder schwirren als Helikopter-Eltern über ihren Köpfen. Die Deutschen kaufen diese Geschichten mit geradezu masochistischer Wonne. Auch wenn die Thesen auf maßlosen Übertreibungen, belegfreien Behauptungen und irregeleiteter Nostalgie fußen." http://www.zeit.de/2014/38/kindheit-deutschland-erziehung
Hanna Northam richtig. und meine freundlichkeit wird auch mit sexuelle avancen verwechselt. seit wann sind wörter wie "guten tag", "danke" und "bitte" zu flirt-codes geworden...
Lucie Böhm Früher war alles besser, mimimi. Da sind die Kinder einfach nebenher gelaufen, auch wenn die Mutti Hausfrau war. Da hat man mit den Nachbarskindern auf der Straße gespielt, Papa hat man wenn überhaupt kurz vorm Schlafengehen gesehen und Mama war die ganze Zeit mit der Hausarbeit beschäftigt. Ein zweites Auto hätte man nicht, und deswegen war nix mit Mamataxi zu Sport oder Musikschule, da hat man genommen was man erreichen konnte, und nicht was einem gefiel. Und dann haben auch noch alle geraucht, keinen Müll getrennt, und Benzin war wenigstens noch mit Blei. Meine Güte, immer dieses Gejammer von vermeintlichen Experten. Genau zu diesem Interview gab es schonmal einen Post hier, und es wird nicht besser, wenn es nochmal hier gebracht wird. Handy, Internet und Spielekonsolen sind vor allem der Untergang der Spießintellellektuellen, die immer als einzige wissen, was gut für alle anderen armen Unwissenden ist und die es nicht verkraften können, dass sie heute nicht mehr so gebraucht werden und niemand auf sie hört. Das hat nichts mit Psychologie zu tun, sondern mit konservativster Rechthaberei und Verteufelung von Fortschritt. Wann gab es jemals in der deutschen Kulturgeschichte eine derart enge und bewusste Beziehung von Eltern zu ihren Kindern??
Nadine Heinen Die Erwachsenen machen ja heute auch Streß draus. Babys müssen schon zum Pekip, Delphi Babyschwimmen und weiß der Geier was alles. Jeden Tag einen anderen Termin! Und so geht es dann weiter. In der Grundschule geht's vom Schwimmen direkt umgezogen zum Fussball! Selber Schuld!
Michael Hußmann Meine Eltern wirkten damals auch schon mal gehetzt. Es war eher meine Oma, die Ruhe ausgestrahlt hat. Und davon abgesehen: Wenn ich mir die Leute in der Stadt anschaue, dann finde ich wenig, das diesen kulturpessimistischen Schwurbel stützen würde.
Jürgen Webering Großeltern sind auch Erwachsene, bringt die Großeltern und die Enkel wieder zusammen und das von Anfang an, oder baut Mehrgenerationenhäuser wo Kindergarten und Altersheim unter einem Dach sind. Wichtige Prägungen und Eigenschaften überspringen immer eine Generation weil nur die Großeltern die Zeit die Ruhe und die Weisheit haben diese, heute so bitter vermissten Werte und Eigenschaften zu vermitteln.
Gerhard Schwartz Genau so ist es! Aber wer bestimmt, wie die Erwachsenen sich verhalten?? Die gesellschaftlichen Strukturen, Michael Winterhoff, und zwar die Massen-und Konsensdemokratie mit ihrem Meinungsfetischismus und der liberalistischen Freiheits- und der sozialistischen Gemeinschaftsideologie, die manipulative Bilderflut der sozialen Technologien, der ökonomische Zwang der kapitalistischen Ideologie (Werbung/Zins-Struktur), die emotional-ideologischen Auswirkungen des postmodernen, bodenlosen Relativismus und der darauf aufbauende verantwortungslose Sozialkonstruktivismus in den Wissenschaften. Das ist die ganze Wahrheit, die nicht begriffen und medial-wissenschaftlich zugekleistert wird!
Maria Lehmann Wenn Mütter oder Väter den Kinderwagen schieben und dabei aufs Handy gucken, in der Straßenbahn mit den Kindern sitzen und aufs Handy gucken, bei Autoreisen die Kinder ein Pad auf der Rückseite der Vordersitze haben und Filme gucken - ja wo soll denn bitte die soziale Orientierung bei den Kindern herkommen? Ich bin immer froh, dass es Kitas gibt, in denen ErzieherInnen mit Ausbildung arbeiten und unseren Kindern eventuell noch was beibringen.
Andrea Reh Ich lächle Leute auf der Straße öfter mal an, oder sage Guten Tag, wie man's hier gerne macht. Die Reaktionen in Deutschland sind oft zum Piepen. Nur ganz wenige lächeln zurück.
Anja Lacny Kritik an bestimmten Umständen oder Praktiken ist immer möglich oder vielleicht auch manchmal nötig. Allerdings könnte die Entwicklung der Kindererziehung etwas optimistischer gesehen werden, weil die Gewalt gegenüber Kindern abnimmt und immer mehr Menschen auch eine emotional gesunde Beziehung zu ihren Eltern haben können.
Melanie Busch Wenn ich in die Stadt gehe,sehe ich nicht nur gehetzte,genervte,gereizte und depressive Gesichter!Es kommt ganz darauf an,wonach man Ausschau hält! Als ich schwanger war,sah ich plötzlich nur noch Schwangere! 😀 Und in anderen Lebenssituationen ging es mir ähnlich! Man könnte auch einfach mal seine Gedanken kontrollieren und schon ändert sich der Blick auf die Dinge! 😉 "Und wenn Sie einen haben, der strahlt und entspannt ist, denken Sie schon fast, er hat Drogen genommen." 😀 😀 😀 Wenn ich das auf mich beziehen würde, wäre es eine infame Unterstellung! 😛
Bernd Brucker sehe ich auch so. allerdings ist wirklich die Frage, ob Erwachsene früher anders waren. In meiner Erinnerung gab es damals auch wenige, die in sich geruht haben. Vielleicht war es nicht so hektisch. Auf jeden Fall gab es, wenn überhaupt, nur ein Telefon im Haus und das hatte auch noch eine (kurze) Schnur 🙂
Lena Müller Als Lehrerin finde ich die Aussagen von Herr Winterhoff höchst interessant und erhellend! Danke für den Beitrag. Allerdings muss ich sagen, dass ich mir von der Moderatorin mehr Sachlichkeit gewünscht hätte. Mich persönlich als Zuhörer hat die deutlich spürbare Voreingenommenheit gegenüber den Aussagen des Gastes und das ständige Kommunizieren von persönlichen Befindlichkeiten sehr gestört.
Beate Sievers Ich denke, heute machen sich die Eltern schon viel mehr Gedanken und reflektieren ihr Handeln. Wobei es manchmal auch ein Zuviel an Reflektion geben kann! Die Einfachheit des Vorlebens von Werten macht weniger Stress und ist unmittelbarer. Aber dafür muss man natürlich Werte in sich haben! Und Zeit MIT den Kindern verbringen und nicht nur nebeneinander her leben....
Lorenz Kerscher Mit den unter ihrem Kriegstrauma leidenden Erwachsenen hatten wir Kinder in den 50er Jahren überhaupt kein schönes Leben. Wir wurden mit Zwang und Schlägen erzogen - da war es schwierig, nur ein Minimum an Selbstvertrauen zu entwickeln. Heute ergeht es den meisten Kindern wesentlich besser! Ein Psychater täte gut daran, nicht von seinen besonders bedauernswerten Patienten auf die Allgemeinheit zu schließen!!!
Claudia Wood Ich wurde heut erst wieder von der Klassenlehrerin unseres Sohnes angesprochen, "er ist so oft emotional bei den kleinsten Dingen" er lebt im wechselmodell, erzwungen vom selbstständigen Vater, der sich innerhalb der Beziehung nie gekümmert hat. Kind hat dort keinerlei sozialen Kontakte. Geschwistertrennung wurde auch in Kauf genommen. Da fragt man sich was mit den Kindern los ist?
Leif Wetzel Keiner ist so unnütz, als dass er nicht noch als schlechtes Beispiel dienen könnte. Die Beziehung privat ist aus Sicht unseres Nachwuchses - bis auf Kleinigkeiten - okay. In der Schule ist er freiwillig und nutzt die Art und Weise der Beziehungskultur bestimmter Pädagogen, um persönlich zu wachsen. Heißt: Er klärt das dort selbst und bildet seine Persönlichkeit. Wenn es ihm zuviel wird und auch zu blöde, dann entzieht er sich dieser Situation. Ich wäre weniger tolerabel als er... aber gut, seine Entscheidung.😉 Jeder Mensch hat das Recht, sich einer Beziehung zu Psychopathen und Soziopathen zu entziehen bzw. einer Beziehung, in der Mensch sich unwohl fühlt. Nichwahr? 😊 Und dann beschweren sich die Pädagogen darüber, dass er in sich ruht, weil man ihn nicht zu jedem Blödsinn bewegen kann... was sind wir entspannt .
Michael Bachinger ich finde den Lärm äußerst stressig. Überall wird man beschallt, man kann in vielen Geschäften nicht mehr einkaufen gehen, ich frage mich dann, wie es den Leuten auf Dauer geht,die in diesen Geschäften arbeiten. Lärm führt zu Stress und dann ist man gehetzt, genervt, gereizt, auch wenn man manchmal nicht versteht, wo es herkommt. Wo sind die Nischen, in denen man sich mal in Ruhe auf sich besinnen und entschleunigen kann.
Stefanie Täger Kinder werden ja nicht nur von den Eltern, sondern von der Gesamtgesellschaft erzogen. Deswegen finde ich es persönlich gut, wenn Kinder diese Außengrenzen fühlen dürfen. Warum mischen sich zu wenige Erwachsene in die Erziehung ein? Ein bisschen Gemecker hier, eine Zurechtweisung da und schon haben die Kinder ein umfassendes Bild von Normen und Werten. Allerdings lassen nicht alle Eltern dieses Spannungsfeld zu, was ein Verlust für die Kinder ist. Kinder sind unglaublich flexibel und sensibel und können sich auf unterschiedlichste Situationen einlassen- so sind die Erfahrungen außerhalb der Kernfamilie ebenso wichtig wie die innerhalb. Dass Erwachsene nicht immer erwachsen sind, ist keine neue Erscheinung. Unsere Großeltern hatten sich viel weniger im Griff und kümmerten sich deutlich weniger um die Kinder, weil zu wenig Zeit zum Spielen und Bespaßen vorhanden war.
Uwe Suhr Das kommt von der Antiautoritären Erziehung,die Eltern haben nie gelernt,irgend welche Werte anzuerkennen.Weder die Arbeitswerte,noch irgend welche andere Werten.Deshalb zeigen sie auch keine Zufriedenheit,mit irgend etwas.Dies überträgt sich auch auf die Kinder,die dann von den Eltern unter Druck gesetzt werden.
Bea Heinz GENAU! Die Gestressten sind der Droge Konsum erlegen oder dem Konsumzwang. Eindeutig! Das Problem bei dieser Droge ist nur, dass sie weniger den Konsumenten schädigt, als vielmehr die Meere, die Luft und die Menschen, die in Niedriglohnländern unter gefährlichen Bedingungen ungeschützt Giften etc. ausgesetzt sind! Wer kauft denn noch etwas, was er wirklich braucht! Einkaufen wird als Erlebnis verkauft! Wie Rauchen und Alkohol!
Petra-Maria Schuricke Tja warum ist das denn wohl so....weil viele Menschen viel Stress haben...alleinerziehende, die Mitte des Monats nicht mehr wissen, wovon sie den Rest des Monats leben sollen,Menschen, ohne berufliche Perspektive, Harz Vier Empfänger die das auf ewig bleiben....man kann immer gut aus dem Elfenbeinturm herabschauen und mit dem moralischen Zeigefinger winken.
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Gut für Dichs Video geteilt.August 9, 2017 11:08pm

Auch wichtig zu wissen 🙂

Familienbund Tirol
Gut für Dich
Mit diesem Griff rettest du ein Kleinkind vor dem Ersticken. Für alle Eltern sollte er selbstverständlich sein!
Sabina Haun Dani Haun Regina Emberger Antonia Sandhofer Jaqueline Thanner Maria Hotter
Sabina Fankhauser Julia Schiestl
Familienbund Tirol
Familienbund TirolAugust 8, 2017 4:27pm

ECHTE WAHLFREIHEIT ist dann gegeben, wenn innerfamiliäre Erziehungsarbeit (und JA es gibt viele Mütter und auch Väter, die bei ihren Kindern bis zum Kindergarten oder Schule zu Hause bleiben wollen) gleich viel wert ist, wie außerfamiliäre Betreuung.

ECHTE WAHLFREIHEIT ist dann gegeben,...

Io Laetitia naja. auf der einen seite habens das karenzsystem neu gestaltet damit die frauen nach 1 jahr wieder arbeiten gehen. dass es viel zu wenig betreuungsplätze für kleinkinder ab 12/18 monaten gibt wurde wieder mal nicht bedacht. und bei den teilzeit- verdienern kostet der betreuungsplatz dann einen stattlichen teil vom einkommen... ich fände es fair, wenn die stunden die man arbeitet die kinderbetreuung gratis wär, dann würde sich das arbeiten gehen mehr für die frauen lohnen. sonst hat der staat/ die länder auch für jeden schas geld über, aber bei familien wird gespart und dann gesumpert weil keiner mehr kinder bekommen mag. idiotie!
Barbara Schlögl Kirchmair Genau so ist es
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Sebastian Kurz Beitrag geteilt.August 7, 2017 7:55am
Waltraud Blasl Tun, nicht reden und versprechen. Ich nehme sie erst ernst wenn Taten folgen Herr Kurz.
Max Wöhl Lieber Sebastian rede nicht so viel, sondern handele auch mal.
Adelheid Handschuh Was habt ihr bis jetzt gemacht?
Teresa Kästenbauer-Ehrenberg Kann nur zustimmen.
Edith Niederhametner Hr. Kurz.Davon redet die FPÖ schon lange. Das ein Bankraub oft viel schwerer bestraft wird als Gewalt an Frauen und Kindern. Allmählich glaub ich auch, dass Sie nur nachplappern.
Gerhard Leiss Herr Kurz liest halt auch die Leserbriefe und was dort steht wird halt einmal laut herausgesagt mit dem Versprechen es ändern zu wollen. Billiger geht Stimmenfang ja nicht mehr.
Stefan Kirschner Als Chef der Volkspartei kann er gar nichts machen, Gesetze werden immer noch vom Nationalrat gemacht
Doris Kalanzis es ist auch extrem ungerecht dass Österreichische Wehrdienstburschen weniger Geld erhalten als der Mindestlohn ist und zu wenig Unterstützung bekommen (hört EUCH mal eine ANGELOBUNG an)...wie sollen Junge Väter (beim Bundesherr) ihre Wohnungen zahlen DER ZUSCHUSS IST EIN WITZ......wenn die Mieten für Mini Wohnungen schon über 600€ zuzüglich Stromkosten + handy Kosten ectr. betragen DIE GRUNDVERSORGUNG IST NICHT GEGEBEN!!!! HALLLLLLLLOOOOOOO das sollte aber schleunigst geändert werden... Sie verteidigen im Notfall unser Land...und bekommen weniger als JEDER FLÜCHTLING....NA DAS IST ABER MASSLOS UNGERECHT ..... Unsere Politiker sind gnadenlose schwache Schwätzer ..... Macht mal was für unsere Burschen - Junge Männer brauchen mehr finanzielle Unterstützung bei der BUNDESWEHR!!!!! VOLKSBEFRAGUNG WÄRE ANGEBRACHT!!!!!! BESSERE BEDINGUNGEN WÄREN AUCH WIRSCHAFTLICH VORTEILHAFTER!!!!
Manfred Tucek Für so eine Idee brauche ich keinen studierten, hochbezahlten Politiker, das schafft ein Schulabbrecher auch. Ich finde da sollte er noch einmal nachdenken der Herr Kurz 🙂 🙂
Markus J. Sparrow Gewalt gegen Menschen sollte immer gleich bestraft werden, egal ob es sich um ein Mädchen, einen Jungen, einen Mann, eine Frau, eine Schwangere, einen Ausländer, eine Ausländerin.... handelt. Alles andere ist ein Schritt in die falsche Richtung und diskriminierend.
Margaretha Wagner Gewalt gegen Andere, ob Frauen, Kinder, Baby's oder Jungen gehört einfach gewaltig bestraft. Keiner hat das Recht anderem Leid zuzufügen.
Bojan Markovic Was glauben Sie denn, wer diese bisherigen schwachen Gesetze erbracht hat? Warum, obwohl wir schon im 21. Jahrhundert, mit dem Akzent auf eine demokratische Gesellschaft, die Strafen für Sexualdelikte oder Kinderschändingung so niedrig sind, und wir immer wieder von Rückfällen der allzuschnell entlassenen Pädophilen lesen? Hat nichts damit zu tun dass es in Regierungs/Religionskreisen mal vorkommt? Auch in der Reichenszene? Nein? Wenn jemand Steuern hinterzieht ( nur der kleine Unternehmer ) kann er über 2 Jahren im Gefängnis sitzen. Pädophile oder Gewalttätige Sexualverbrecher kommen häufig mit 6 monatigen Bewehrungsstrafen davon. I rest my case.
ChrisTian Samdings ...respektieren sie auch verlautbarungen, die nicht so in ihr haarsträubend negativ gemaltes weltbild passen, herr kurz?... oder schmerzt sie das auf grund dessen, weil sie damit keine feindbilder malen können?... https://www.facebook.com/ZeitimBild/photos/a.381568636877.161891.182146851877/10155462895126878/?type=3&theater
Nina Jasmin Dorfer Noch schlimmer ist es wenn der Täter ein Asylwerber war und nach kurzer Strafe weiterhin in Österreich bleiben darf und wir für dieses Pack finanziell aufkommen müssen
Helga Bhaus Hr.Kurz,eine Doppelstaatsbürgerschaft ist in Österreich illegal,und somit dürften diese Personen kein Wahlrecht haben,wie reagieren sie als Integrationsminister darauf.
Matt Thomas wir brauchen keine neuen gesetze...unser waffengesetz mus dem amerikanischen angepast werden...dann machen wir das alles selber ihr seit eh nicht in der lage dazu...also legt mal los so schwer kann das doch nicht sein
Andreas Hildenbrand und wie soll man politiker bestrafen die uns als deppen hinstellen und durch ansiedelung fremder andersgläubiger illegaler sozialschmarotzer die uns als besser gebildete facharbeiter vorgezogen werden ganze wohngebiete zerstören und leute zum aufgeben ihrer angestammten gebiete veranlassen?
Rolo Michel "Es ist extrem ungerecht, wenn Gewalt gegen Frauen & Kinder gering bestraft wird, obwohl Täter ein Leben zerstört haben" Der Satz gehört wie folgt ergänzt: "dann ist das der ÖVP zu verdanken, die seit 30 Jahren in der Regierung sitzt und dies schon längst hätte ändern können wenn sie wollte".
Mario Faude Eine Gewalttat an einem Mann dem dabei sein Leben zerstört wird, soll weniger hart bestraft werden als wenn das Opfer eine Frau ist? Das ist doch diskriminierend Männern gegenüber! Entweder die Strafen für Gewaltdelikte generell hinaufsetzen, so, dass sich keiner benachteiligt fühlt, oder es gleich bleiben lassen!
Jutta Niedermayer mich interessiert, warum gewalt gegen frauen und kinder schwerer wiegt als gewalt gegen männer? Michael Roth, Alexandra Frania?
Iman Idram Es ist auch extrem ungerecht, wenn die Reichen immer reicher werden und die Armen immer ärmer, wenn Sie als einer der reichsten Maturanten Österreichs um Geldspenden bitten, wenn Sie die Schließung der Balkanroute auf Ihre Fahne heften, wenn die ÖVP Tierschutzmaßnahmen blockiert, um ihre Bauern und Jäger nicht zu verärgern und es ist sehr zweifelhaft, mit Strafen Wahlkampf zu betreiben, das macht schon Erdogan mit seiner Todesstrafe in der Türkei und kommt nur populistischen Politikern über die Lippen. Wichtiger wäre Prävention und die beginnt in diesem Fall mit ordentlicher Sozialarbeit
Silvia Landschützer Diese Gewalttätigen in unserem Land müssen sofort des Landes verwiesen werden nur so ändern Sie etwas in unserem Land und nicht noch auf unsere Kosten durchfüttern in unseren Gefägnissen..jeder der eine Straftat begeht gehört SOFORT ABGESCHOBEN . ..
Adelhaida Aida Zjakic Wimmer Ich finde traurig und gleichzeitig macht mich wütend zu wiesen das eine Kinder Vergewaltigung max 6-8 Monate bestraft wird , das Asylbewerber für Vergewaltigung einen kleinen Jungen im Schwimmbad mit lächerliche par Monate bestraft wird und das man Verständnis haben muss das der Mann seit 40 Tage kein sex hatte ! So was macht traurig und wütend was ist mit unsere Justiz los ?
Roberta Pirker Ist doch alles nur Stimmenfang....jetzt plötzlich wird an die Bevölkerung gedacht,warum wohl....Herr Kurz hatte lange genug Zeit um so vieles durchzusetzen zum Wohle der Österreicher wohlgemerkt.....Was ist passiert....unser Land wird von Fremden geflutet die weder unsere Kultur noch unsere Hilfsbereitschaft zu schätzen wissen.... Österreich geht den Bach runter und der werte Herr Kurz ist daran mitschuld 🙁
Karl-Heinz Meier der sieht seine Pfründe wegschwimmen, ist wie bei CDU in Deutschland,, vor der Wahl fällt ihnen immer ein was man tun könnte, nach der Wahl wissen sie nix mehr davon, und haben so was nie gesagt
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat DiePresse.coms Beitrag geteilt.August 5, 2017 4:05pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat InfoEck - Jugendinfo Tirols Beitrag geteilt.August 5, 2017 4:03pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat AAB Tirols Beitrag geteilt.August 5, 2017 4:01pm
Familienbund Tirol
Familienbund TirolJuli 28, 2017 7:30am

man kann so etwas leider nie verhindern, aber ein Mehr an Aufklärung für Schüler und Eltern, ein Mehr an prävention (ich denke hier auch an Schulsozialarbeit ) könnte vielleicht das ein oder andere Problem lösen bzw nicht entstehen lassen.

MEHR SCHULSOZIALARBEIT ist...

Erich Pammer Matthias Hofer den Nutzen sehen die üblich Verdächtigen nicht... VPSP Schulpolitikerinnen, die das immer - ist ja auch eure Gewerkschaftsforderung - blockieren, dasselbe bei Schulpsychologie, dasselbe in der Sonderpädagogik. Es hilft nichts, täuscht immer nur, wenn Parteivorfeldorganisationen fordern, und es passiert nix...
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat AAB Tirols Foto geteilt.Juli 27, 2017 7:59am

klare Worte unserer LR Beate Palfrader

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat einen Link geteilt.Juli 26, 2017 4:09pm
Familienbund Tirol
Familienbund TirolJuli 26, 2017 4:09pm

echte Wahlfreiheit ist die zentrale Forderung des Familienbundes an die Politik.
Diese ist dann gewährleistet, wenn Familien entscheiden können, wie sie ihr Leben gestalten wollen und wenn dies auch leistbar ist.
Nur in den Ausbau der Betreuungseinrichtungen zu investieren, ist zu wenig!

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familie und Berufs Beitrag geteilt.Juli 26, 2017 4:02pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familie und Berufs Video geteilt.Juli 26, 2017 4:01pm
Familienbund Tirol
Familie und Beruf
Unser neuer Praxisleitfaden "Vereinbarkeit Pflege und Beruf", welcher in Kooperation mit dem Hilfswerk Österreich erstellt wurde, liefert Informationen und Lösungsansätze und zeigt anhand von zahlreichen Best-Practice-Beispielen wie diese in der Praxis umgesetzt werden können. Er kann hier kostenlos heruntergeladen werden: http://bit.ly/2tUq8DR #pflegeundberuf #familieundberuf
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Familie und Berufs Foto geteilt.Juli 26, 2017 4:00pm
Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Günther Platters Beitrag geteilt.Juli 26, 2017 3:25pm

eine gute Nachricht, danke allen Verantwortlichen

Familienbund Tirol
Familienbund Tirol hat Saferinternet.ats Beitrag geteilt.Juli 26, 2017 3:24pm
Mehr laden